Herz – Qigong

Herz – Qigong Entwicklungsweg durch Qigong 

Kurs Nr 93922

Sem. ArtLA Ausbildung TCM

Termin Mi, 29. Mai 2019 17:00 – So, 2. Jun 2019 12:00 (jew. MI)

 

Die Wandlungsphase Feuer ist durch die geistige Präsenz und die Aufmerksamkeitslenkung auf ein Ziel besonders gekennzeichnet. Sie wird allgemein dem Yang,dem Sommer, der Blütezeit zugeordnet. Der Yin Partner bei den Wandlungsphasen ist das Wasser, mit seinen Eigenschaften wie Willensentwicklung, Kontinuität und Regeneration,  und hilft sozusagen die Achse Feuer-Wasser zu entwickeln und aufrechtzuerhalten.

Auf der körperlichen Ebene ist die Verbindung von Herz- und Nierenfunktionskreis also von Herz/Dünndarm und Niere/Blasenmeridian gemeint.

Zielbestimmung, Aufrichtigkeit, Expressivität und die Fähigkeit zur Ruhe wären Kennzeichen einer gesunden Feuer-Wasser Achse.

Praxis: Wandlungsphasen Qigong Feuerphase, Herz Qigong in Theorie und Praxis. Wiederholen und Vertiefen der einzelnen Formen. Theorie und Praxis der einzelnen Leitbahnen (Meridiane) im Bezug auf die Feuer-Wasser Achse. Die Theorie der fünf Wandlungsphasen ist das Kernstück der traditionellen chinesischen Medizin. Sie lässt sich auf alle Abläufe und Zyklen des menschlichen Lebens und des Geschehens im Körper anwenden. Die Reihenfolge der einzelnen Phasen lautet: Wasser – Holz – Feuer – Erde – Metall – Wasser.

An diesem  Wochendende wird eine Einführung in den gesamten Zyklus gegeben. Auch geht es um die Übergänge von Phase zu Phase und um die Zusammenhänge.

Gleichzeitig werden erste Chi Gong Übungen zu den jeweiligen Phase unterrichtet um die Theorie anhand von praktischen Übungen zu verstehen, und zu spüren, wie die jeweiligen Innen-Außen Zusammenhänge sind. So wird ein lebendiger Bezug von Theorie und Praxis der Fünf Wandlungsphasen hergestellt.

Praxis:

Chi Gong Übungen zur Regulierung der den einzelnen Wandlungsphasen zugeordneten Leitbahnen (Meridiane). Theorie und Praxis der einzelnen Funktionskreise (Niere/Blase, Leber/Gallenblase, Herz/Dünndarm, Milz/Magen, Lunge/Dickdarm)

Praxis:

Chi Gong Übungen zur Regulierung der den einzelnen Wandlungsphasen zugeordneten Leitbahnen (Meridiane). Theorie und Praxis der einzelnen Funktionskreise (Niere/Blase, Leber/Gallenblase, Herz/Dünndarm, Milz/Magen, Lunge/Dickdarm)

Praxis:

Lockerungsübungen für die Gelenke, die Muskulatur, die Organe

Grundlagen aus dem T‘ai Chi Ch‘uan zur Vorbereitung

Einführung in die Kurze Form des Yangstils

Kursleitung: Ingrid Schmid Bergmann

Kosten: € 390,-

>> zur Anmeldung